Für ein solidarisches Gesundheitssystem – Gegen die Einführung der Kopfpauschale

Die F.D.P nimmt sich die Freiheit, das Solidarpinzip in der deutschen gesetzlichen Kankenversicherung auf den Kopf stellen zu wollen. Wenn die Kopfpauschale -nach dem freidemokratischen Gerechtigkeitsprinzip: alle zahlen gleich viel, auch wenn nicht alle gleich viel verdienen- nicht sofort und ohne Umwege umzusetzen ist, so ist jedoch in den letzten Tagen eine „kleine“ Kopfpauschale als Einstieg in der öffentlichen Diskussion.

Dieser erste Schritt führt letztendlich dazu, dass Besseverdienende anteilig weniger zahlen müssen als Geringerverdienende. Der in diesem Zusammenhang angebotene steuerliche Ausgleich ist unglaubwürdig, nicht nachvollziehbar und zukünftig unauffällig aufkündbar.

Darum wehret den Anfängen und unterstützt campact – Demokratie in Aktion! und unterzeichnet die Kampagne Gesundheit. Auf den Seiten von campact sind weitere Information zum Thema in sehr übersichtlicher Form nachzulesen.

„Gebt Herrn Bundesminister Rösler elektronisch eins auf die Nase!“

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: