Archiv für Nichts

Was ist das Leben?

Posted in FATALFRAKTAL, Gedankensplitter with tags , , , , , , , on 9. Mai 2014 by fatalfraktal

Hm, kaum mehr als ein Hauch.

Advertisements

Wissen Menschen,

Posted in FATALFRAKTAL, Gedankensplitter, Wissen Menschen with tags , , , , , , , , , , , , , , , , , , on 3. Februar 2012 by fatalfraktal

Weiterlesen

Die moderne Hausfrau – politisch unkorrekt?!

Posted in FATALFRAKTAL with tags , , , , , , , , , , , , , , , on 11. Juli 2011 by fatalfraktal

Die Seite und der Katalog der Versandhändlerin „Die moderne Hausfrau“ ist ein steter, nie endender Quell von Unnützlichkeiten und Dekoelementen, die die Welt noch nie gesehen hat.

Gern blättere ich bei Freunden den Katalog  durch und erschrecke mich an den angebotenen Scheußlichkeiten. Gut, Geschmack ist natürlich etwas sehr Subjektives und ich sollte mich mit meinem Urteil etwas zurückhalten.Meine  Freunde werden schon wissen, warum  sie den Katalog regelemäßig beziehen.

Weiterlesen

Eilmeldung: Merkel tritt zurück

Posted in FATALFRAKTAL, Gedichtetes, Satire with tags , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , on 16. Oktober 2010 by fatalfraktal

Berlin – „Der Ansatz für Multikulti ist gescheitert, absolut gescheitert!“, sagte Kanzlerin Angela Merkel auf dem Deutschlandtag der Jungen Union (JU) in Potsdam. Man müsse Migranten aus den neuen Bundesländern nicht nur fordern, sondern auch fördern. Dieses Fördern sei in der Vergangenheit zu kurz gekommen.
Weiterlesen

Irrlicht

Posted in FATALFRAKTAL, Gedankensplitter with tags , , , , , , , , , , , , , , , , on 30. August 2010 by fatalfraktal

Das Licht am Ende des Tunnels lenkt nur vom Notausgang ab.

Perspektive

Posted in FATALFRAKTAL, Gedankensplitter with tags , , , , , , , , , , , , , , on 16. August 2010 by fatalfraktal

Ich bin nur Einer und Ihr – Sieben Milliarden!

Dialog mit Kamps

Posted in FATALFRAKTAL with tags , , , , , , , , , , , , , , , , , , on 13. Juni 2010 by fatalfraktal

Meine Essgewohnheiten sind eben meine Essgewohnheiten. Dafür steh ich selbst ein. Ich esse keine Land- und Flugtiere. OK, mein Ding.
Gerade morgens bin ich kulinarisch besonders festgelegt. Mein Käsecroissant auf dem Weg zur Arbeit baut mich regelmäßig auf und ich verzichte nur höchst ungern darauf.

Diese Woche also, um 08:00 Uhr in der fortgeschrittenen Frühe in einer berliner Filiale vom Kamps, deren genauen Standort ich hier aus Rücksicht auf die dort arbeitende Fachverkäuferin nicht preisgeben werde: Weiterlesen

%d Bloggern gefällt das: