Willkommen

Warum FATALFRAKTAL?

Der Begriff entschlüpfte meinem Hirn während meiner Mittagspause, als ich schon etwas ermattet von der ersten Arbeitshalbzeit in einen ansatzweise meditativen Verwirrungszustand fiel. Das geschieht mir häufiger und dann sehe ich manchmal die Welt, wie sie ist.

Nicht, dass ich sie deshalb besser verstehen würde. Vielleicht gibt es da auch nichts zu verstehen. Die Welt ist so, wie sie ist.

Nach einem solchen Zustand bleiben mir immer bildhafte Erinnerungen, in denen Einzelnes und Gesamtes eine Einheit bilden und nur unterschiedlicher Ausdruck eines Einheitlichen sind. In meinen Bildern dreht und wendet, verändert sich dabei ständig alles nach unbekannten Gesetzmäßigkeiten und ist doch Abbild seiner selbst.

Alles bleibt gleich und ändert sich dennoch. Als ziehe es sich wie Münchhausen am eigenen Zopf aus dem Sumpf.

Und außerdem mag ich Wörter mit vielen a als Buchstaben. Sie sind rund, verschlungen phantasievoll und freundlich. Und sie sind rot! Ich fühle mich jedenfalls gern wie ein a.

P.S.:  Sollte jemand auf die Idee kommen ,Texte oder oder Bilder aus meinem Blog und verlinkten eigenen Seiten verwenden wollen, so möge er oder sie mich per Kommentar bitte einfach vorher fragen. Viele Dank.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: