Archiv für Ernährung

Bioenergie entdämonisiert

Posted in FATALFRAKTAL, Video with tags , , , , , , , , , , , , on 14. Mai 2014 by fatalfraktal

Bioenergie und EEG werden in der politischen Diskussion aktuell weitestgehend dämonisiert. Vermaisung, Preissteigerung usw. versuchen als Stichworte dem Verbraucher die erneuerbaren Energien madig zu machen.

Dass die Strompreise seit 2000 kaum anders steigen als die Preise für Erdgas und Heizöl wird völlig ausgeblendet.

Dass Mais in erster Linie für die Milch und Fleischproduktion eingesetzt wird, fällt unter den Tisch. Nein, nicht jedes Maisfeld versorgt eine Biogasanlage und nicht jedes Maisfeld trägt jedes Jahr Mais. Mais muss nicht als Monokultur angebaut werden und die meisten Landwirte machen das auch nicht.

Die Anti-Erneuerbare-Energien-Kampagne hat mit ihrer Desinformationskampagne Erfolg. Das EEG wird erneuert. Biogasanlagen, die neben der Grundlast an Strom auch Spitzenlasten fahren könnten, werden vollkommen ausgebremst, zumindest was neue Anlagen anbelangt.

Ein informatives Video entdämonisiert das Thema auf Youtube, sachlicher geht es kaum:

Hm, wer will ein Mettbrötchen?

Posted in FATALFRAKTAL, Video with tags , , , , , , , , , , , , , on 25. Februar 2012 by fatalfraktal

Ich bin mir noch nicht so sicher, ob ich mir das zubereiten mag. Ich muss ja nicht alles nachmachen, oder? Aber nette Idee und interessanter Kanal auf Youtube.

Mahlzeit!

Posted in FATALFRAKTAL, Fotografien with tags , , , , , , , , , , , , on 12. September 2010 by fatalfraktal


Das Original. Wer möchte so etwas Schönes wirklich aufessen?!

Immer Ärger mit Kamps

Posted in FATALFRAKTAL with tags , , , , , , , , , , , , , , , on 28. Juni 2010 by fatalfraktal

Kamps enttäuscht mich nun schon zum zweiten Mal innerhalb kürzester Zeit. Morgens bin ich einfach konservativ. Mein Körper sendet mir immer die gleichen Signale, wenn ich an einer mir bekannten, aber hier ungenannten Filiale von Kamps in Berlin auf dem Weg zu meiner Lieblingsarbeitsstelle vorbeikomme. Es handelt sich um meine wichtigste Kamps-Filiale. Weiterlesen

Dialog mit Kamps

Posted in FATALFRAKTAL with tags , , , , , , , , , , , , , , , , , , on 13. Juni 2010 by fatalfraktal

Meine Essgewohnheiten sind eben meine Essgewohnheiten. Dafür steh ich selbst ein. Ich esse keine Land- und Flugtiere. OK, mein Ding.
Gerade morgens bin ich kulinarisch besonders festgelegt. Mein Käsecroissant auf dem Weg zur Arbeit baut mich regelmäßig auf und ich verzichte nur höchst ungern darauf.

Diese Woche also, um 08:00 Uhr in der fortgeschrittenen Frühe in einer berliner Filiale vom Kamps, deren genauen Standort ich hier aus Rücksicht auf die dort arbeitende Fachverkäuferin nicht preisgeben werde: Weiterlesen

KitKat: Videokommunikation

Posted in FATALFRAKTAL, Video with tags , , , , , , , , , , , , , , , , , , , on 20. März 2010 by fatalfraktal

So kann eine gelungene Videokommunikation aussehen, wenn auf Youtube Originalwerbung von KitKat, dem leckersüßen Schokoriegel, und Antiwerbung von Greenpeace wegen Palmöl und damit einhergehender Umweltzerstörung und Artenbedrohung aufeinandertreffen. Youtube nicht nur lustig skurril sondern auch aufklärerisch und wachrüttelnd. Ich werde auf jeden Fall beim Anblick von KitKat zukünftig an diesen Greenpeace-Beitrag immer denken müssen. Das Knirschen geht einfach nicht mehr aus meinem Kopf. Leider, auch wenn Nestlé behauptet, das verwendete Palmöl sei inzwischen ökologisch unbedenklich.
Sorry Nestlé! Danke Greenpeace!

Originalwerbung

Antwort von Greenpeace

Wie viel ist ein Menschenleben wert?

Posted in FATALFRAKTAL with tags , , , , , , , , , , , , , , , , , , on 19. März 2010 by fatalfraktal

Keine Angst, ich will nicht moralinsauer über die Schlechtigkeit und Kälte der Welt schwadronieren. Aber eine eher kleine Meldung hat mich zum Nachdenken und Rechnen gebracht.

So meldete dieser Tage u.a. die raiffeisen.com: Rund 5,6 Millionen Tonnen Getreide in der Intervention

Eine Menge Getreide ist das. Unter diesem Begriff werden die Einzelmengen nach Sorten folgendermaßen aufaddiert: 4,83 Mio t Gerste, 554 000 t Mais und 212 000 t Weizen.
Weiterlesen

%d Bloggern gefällt das: