Archiv für Diskriminierung

Wenn Steine erzählen ….

Posted in FATALFRAKTAL, Fotografien with tags , , , , , , , , , , , , , , , , , , on 15. Juni 2013 by fatalfraktal

Gefunden vor meiner Haustüre:

Die moderne Hausfrau – politisch unkorrekt?!

Posted in FATALFRAKTAL with tags , , , , , , , , , , , , , , , on 11. Juli 2011 by fatalfraktal

Die Seite und der Katalog der Versandhändlerin „Die moderne Hausfrau“ ist ein steter, nie endender Quell von Unnützlichkeiten und Dekoelementen, die die Welt noch nie gesehen hat.

Gern blättere ich bei Freunden den Katalog  durch und erschrecke mich an den angebotenen Scheußlichkeiten. Gut, Geschmack ist natürlich etwas sehr Subjektives und ich sollte mich mit meinem Urteil etwas zurückhalten.Meine  Freunde werden schon wissen, warum  sie den Katalog regelemäßig beziehen.

Weiterlesen

Eilmeldung: Merkel tritt zurück

Posted in FATALFRAKTAL, Gedichtetes, Satire with tags , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , on 16. Oktober 2010 by fatalfraktal

Berlin – „Der Ansatz für Multikulti ist gescheitert, absolut gescheitert!“, sagte Kanzlerin Angela Merkel auf dem Deutschlandtag der Jungen Union (JU) in Potsdam. Man müsse Migranten aus den neuen Bundesländern nicht nur fordern, sondern auch fördern. Dieses Fördern sei in der Vergangenheit zu kurz gekommen.
Weiterlesen

Perspektive

Posted in FATALFRAKTAL, Gedankensplitter with tags , , , , , , , , , , , , , , on 16. August 2010 by fatalfraktal

Ich bin nur Einer und Ihr – Sieben Milliarden!

CSD 2010: Homosexualität kann tödlich sein!

Posted in FATALFRAKTAL, Fotografien, GLBT with tags , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , on 26. Juni 2010 by fatalfraktal

Momentaufnahme des diesjährigen Berliner CSD.

Wahl des Bundespräsidenten

Posted in FATALFRAKTAL, GLBT with tags , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , on 26. Juni 2010 by fatalfraktal

Wer kein Delegierter oder keine Delegierte der Bundesversammlung ist, aber dennoch seinen Wunschkandidaten für das Amt des Bundespräsidenten unterstützen bzw. wer die Parteigrenzen unter den Wahlberechtigten aufweichen will, kann den Service von AVAAZ.ORG in Anspruch nehmen.

Diese Seite anklicken, Wohnort angeben mit Postleitzahl und schon wird eine Nachricht, die entweder schon vorgeschlagen ist oder individuell gestaltet und formuliert werden kann, an den „zuständigen“ Wahlmann bzw die „zuständige“ Wahlfrau geleitet.

Wer Herrn Gauck persönlich unterstützen will, kann dies auf seiner offiziellen Kandidatenhomepage tun. Er ist aus meiner persönlichen Sicht sicher nicht der Idealkandidat und keinesfalls ein Grüner oder Linker. Ich traue ihm jedoch einen überparteilichen Blick und einen Korrekturfaktor gegenüber der jeweils herrschenden Regierungskoalition durchaus zu. Und das ist bedeutend mehr, als ich es Herrn Wulff zutrauen würde, der sich z.B. in rechten Kreisen der evangelischen Freikirchen herumtreibt, wie Die Zeit berichtet.

Und in das Fahrwasser der ignoranten Homosexuellenhasser und bizarr-ideologischen Evolutionsleugner darf das Bundespräsidentenamt nicht geraten!

Gut abgehangen vom Kreuz: Heteros sind homosexuell!!

Posted in FATALFRAKTAL, GLBT with tags , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , on 13. Juni 2010 by fatalfraktal

Der christlich-katholische Glaube trägt seltsame Früchte. Kreuz.net beweist dies mit jedem seiner monströsen und menschenverachtenden Artikel. Homosexualität steht regelmäßig im Visier dieser christlich-fundamentalistischen Kampfseite.

So hatte die katholische Kirche Homosexualtität zwar als jeweils gottgegebenes Schicksal und soweit nicht verdammenswert inzwischen definiert, solange nur die christliche Selbstbeherrschung die Ausübung homosexueller Handlungen unterbindet. So haben auch Schwule und Lesben eine Chance auf eine Wolke im Himmel.

In dem Beitrag „Es gibt keine Homosexualität“ vom 20.Mai 2010 stellt kreuz.net wiederholt unter Beweis, wie sexbesessen die katholische Gedankenwelt sein muss. Weiterlesen

%d Bloggern gefällt das: